Aktuelles Solo-Programm von Jupp Hammerschmidt

Das Klümpchensglas

Verzicht und Genuss in der Eifel

 

Das Klümpchensglas war früher in der Fastenzeit ein Muss für jedes Eifeler Kind. Ab Aschermittwoch füllte sich das Glas peu à peu hauptsächlich mit diesen roten Himbeerklümpchen. An Karsamstag durfte man sich dann über den Inhalt hermachen.

Nicht das einzige Thema, über das Jupp Hammerschmidt in seinem neuen Programm zu berichten weiß. Die Vorliebe des Eifelers zum Alkohol spielt eine Rolle, seine Abneigung gegenüber dem Knäckebrot, das Luftschlangenspannen quer über die Straße an Fasteloovend, die Singer-Nähmaschine ohne Strom, dafür aber mit Trittbrett, Schwungrad und Lederriemen, Rodongkuchen, Pruumetaart und vieles mehr.



### NEU ### NEU ### NEU ###

Jupp Hammerschmidt als Überraschungsgast auf Ihrem Privatfest oder Firmenfest !


Jupp Hammerschmidt, geboren 1947 bei pfeifendem Westwind hinter hohen Buchenhecken im Eifeldorf Höfen nahe Monschau, nur einen Steinwurf entfernt von Kalterherberg. Studium der Germanistik und Geschichte, zehn Jahre Buchhändler, danach Comedy-Autor in Rundfunk und Fernsehen, u.a. für Thomas Gottschalk, Harald Schmidt und Ottfried Fischer. 2012 erschien „Das Klümpchensglas – und andere Geschichten aus der Eifel“ (auch als Hörbuch, von Jupp selbst eingesprochen). Hammerschmidts erster Band mit Eifelgeschichten war 2008 in die Läden gekommen – unter dem Titel „Die Frisierkommode“ (ebenfalls als Hörbuch eingesprochen), das Buch „Möhren im Advent“ enthält lauter sinnträchtige Nonsensgedichte.

Jupp Hammerschmidt war 10 Jahre lang zusammen mit Hubert vom Venn im Kabarett-Duo „Die Zwei aus der Eifel“ auf den Bühnen quer durch die Eifel unterwegs.